nach oben

Man stelle sich folgendes Bild vor: Die Flocken fallen, die Landschaft ist in helles Weiss getaucht. Die Temperaturen sind weit unter dem Nullpunkt, im Wohnzimmer knistert das Kaminholz. Das ist die ideale Jahreszeit, um den Grill von seiner Abdeckhaube zu befreien und in die wunderbare Winterkulisse zu stellen, die Briketts glühen und das Steak brutzeln zu lassen.

Wer denkt, dass der Grill nur in den Sommermonaten angeheizt wird, der hat sich geschnitten. Echte Grillfans schneiden lieber das saftige Grillsteak, das dampfend in der kalten Winterluft noch ein bisschen mehr hermacht, als ohnehin schon. Nicht umsonst ist das Wintergrillieren einer der Food- und Kochtrends, dem immer mehr Menschen verfallen.

Die besten Tipps und Tricks zum Wintergrillieren:


• Bei Minustemperaturen solltest du etwas längere Garzeiten einplanen – rechne rund 20% mehr ein.

Zieh dich warm an! Am besten warme Kleidung und Handschuhe, die möglichst eng anliegen, sodass sich nichts am Grill verfangen kann.

Lass den Deckel zu. Das ist zwar oft eine Faustregel, aber im Winter noch viel mehr.

• Serviere mehr warme als kalte Beilagen, das essen Gäste erfahrungsgemäss lieber bei kalten Temperaturen.

• Vergiss den Glühwein nicht! Aber das müssen wir ja ohnehin nicht dazusagen.

• Lege dir ein paar Warmhalteboxen bereit – nur für den unerwarteten Fall, dass dir deine Gäste nicht direkt alles aus den Händen reissen.

Die leckersten Winterrezepte

Geröstete Mandeln mit Zimt

mehr

Amerikanische Blueberry Pancakes

mehr

Geräucherte Forelle

mehr

Schweinebraten

mehr