logo

Fakten in Kürze

Ein Baumarkt? Das ist eigentlich ein «Hobbygeschäft», aber im Supermarkt-Format. Ein Baumarkt bringt Baustoff- und Eisenwarenhandel, Malergeschäft, Schreinerei und Gärtnerei unter einem Dach zusammen.

Das ursprünglich deutsche und amerikanische Konzept hat JUMBO vor über 35 Jahren in die Schweiz gebracht. Seitdem haben sich die Sortimente weiterentwickelt, doch die Grundidee blieb dieselbe: Heimwerker, Hobbygärtner und Kreative finden an ein und demselben Ort alles, um ihre Ideen zu verwirklichen. Willkommen bei JUMBO.

Inspiration

Ein umfassendes Vollsortiment zum Basteln, Bauen, Renovieren, Gärtnern oder Dekorieren ist das eine. JUMBO bietet mehr: Unsere Mitarbeitenden sind Experten in ihren Fachabteilungen und haben schon manches Heimwerkerprojekt mit gutem Rat begleitet. Unsere Services – Stichwort Gratis-Holzzuschnitt und -Farbmischen – runden das Komplettangebot ab.

Engagierter Arbeitgeber

JUMBO gibt schweizweit rund 1500 Mitarbeitenden eine spannende und herausfordernde Arbeit. In verschiedenen Filialen können zudem junge Erwachsene eine Topausbildung als Detailhandelsfachmann/-frau oder Detailhandelsassistent/-in absolvieren. Viele davon werden bei uns weiterarbeiten: Elf Geschäftsführer und deren Stellvertreter haben ihre Karriere bei uns als Lernende begonnen.

Baumarktpionier im Schweizer Detailhandel

Die Erfolgsgeschichte von JUMBO begann 1982. JUMBO eröffnete in Bachenbülach seinen ersten Baumarkt. Anders als die Bastel- und Hobbyläden, die es schon gab, setzte JUMBO auf das damals für Schweizer Verhältnisse noch junge Supermarkt-Format. Vorbild waren deutsche und amerikanische Baumärkte mit grossen Parkplätzen, breiten Gängen und einem nie dagewesenen Angebot. Der Begriff «Do it yourself» wurde Alltagssprache, das Selbermachen von der Notwendigkeit zum Hobby.