nach oben

Die Rezeptur für eine gelungene Grillparty ist simpel: Hitze, Grillgut und Fingerspitzengefühl reichen, um Ihren Ruf als Grill-Ikone zu festigen. Wenn Sie Ihre Gäste darüber hinaus mit einem ausgefallenen Arbeitsgerät begeistern wollen, dann haben wir hier zündende Ideen für Sie.

10. April 2019 | Luk von Bergen 


Würste, Steaks, Tofu-Plätzli oder Zucchetti-Pilz-Cherrytomätli-Spiesse: Die Vorlieben sind, was das Grillgut betrifft, ziemlich verschieden. Klar, Grillieren ist etwas Individuelles. Die Grillwahl ebenso. Holz, Kohle, Gas, Elektro – jedem sein Lieblingsgerät. Mit diesen Individualisten-Grills entfachen Sie aber nicht nur Hitze, sondern zusätzliche Begeisterung. Und Sie positionieren sich bei Ihren Gästen als Grillmeisterin oder Grillmeister der besonderen Art.


Feuerstelle: Dieser Grill schlägt dem Fass den Deckel raus

Was ist ein Fass ohne Boden? Ein zweifelhaftes Behältnis. Was aber ist ein Fass ohne Deckel? Richtig, ein stylisher Grill. Genau gesagt ein DrumGrill. «Drum» darum, weil dieser Grill optisch an eine Trommel erinnert, in diesem Fall allerdings keine zum Drauf-, sondern zum Zuschlagen. Simpler könnte das Prinzip kaum sein: Entfernen Sie bei dieser tollen Tonne den Deckel, befinden Sie sich bereits mitten in der Grillparty. Denn das Ölfass ist mit einer Feuerschale und einem hochwertigen Edelstahl-Grillrost ausgestattet. Nach dem Grillieren entfernen Sie einfach den Rost und legen etwas Holz nach – damit sorgen Sie auch nach dem Essen für knisternde Stimmung. Weiterer Schnickschnack? Nein, braucht’s nicht.


Optik: Terrassen- und Gartenhingucker

Special-Skills: Transportierbar, funktioniert als Stehtischchen

Grillzangen-Level: Für alle, die wissen, wie man aus Holz ein Feuer entfacht

Events: WG-Party, romantischer oder lockerer Grillplausch


Smoker: Profimässig grillieren, garen und räuchern

Okay, dieser Grill sieht schon etwas komplexer aus. Es handelt sich dabei ja auch nicht um einen hundskommunen Grill, denn genau genommen ist dieses Modell ein Barbecue-Smoker. Klar können Sie damit ganz einfach grillieren – aber eben auch «smoken». Das Grillgut liegt dabei nicht direkt auf dem Rost über der Glut, sondern in den Gar- oder Räucherkammern. Besonders grosse Stücke, wie beispielsweise ein Kalbsbraten, entfalten ihren vollen Geschmack, wenn sie bei tiefen Temperaturen über mehrere Stunden im Smoker garen. Die ganze Prozedur von der Holzwahl bis zu den Räucher- und Garmethoden erfordert anfangs etwas Übung. Aber sobald Sie den Dreh raushaben, werden Sie und Ihre Gäste staunen: Denn die Zubereitungsarten verleihen dem Grillgut diesen einzigartigen Barbecue-Geschmack, dieses Rauchige, Spezielle, Unwiderstehliche … kurz gesagt: dieses «Mmmmmhhhh»!


Optik: Attraktive Garten-Lokomotive

Special-Skills: Allrounder zum Grillieren, Räuchern, Garen

Grillzangen-Level: Eher für Fortgeschrittene und solche, die es werden wollen

Events: Beeindruckt (künftige) Schwiegereltern, Arbeitskollegen (vor allem Vorgesetzte)


PS: Jumbo liefert diese Grill-Lokomotive gratis bis an Ihre Bordsteinkante.

Heisses Zubehör für Ihren Grill-Plausch

Anzündkamin

Mühe beim Anfeuern? Mit einem Anzündkamin wird das Glutmachen zum Kinderspiel.

mehr

Pulled-Pork-Gabeln

Lust auf Pulled Pork? Mit diesen Gabeln krallen Sie sich den Grillmeistertitel!

mehr

Grillzange INOX

Rostfrei und aus hitzebeständigem Edelstahl: Den wahren Grillmeister erkennt man an der Grillzange.

mehr

Holzkohle

Hier gibt’s einen Haufen Profiholzkohle für ziemlich wenig Kohle.

mehr


Beefer: Krosse Kruste auf Knopfdruck

Vom Rohfleisch zum perfekten Steak bei 800 Grad. Ja, manche mögen es heisser! Ein Beefer ist ein Hochtemperatur-Gasgrill, der bestimmt auch Ihnen neue Geschmackserlebnisse beschert. Die Hitze macht’s: Durch die hohe Temperatur schliessen sich die Poren des Grillguts, der Saft hingegen bleibt drin. Rein in den Beefer, wenden, raus damit. Wenige Minuten später sitzen Sie vor einem Steak, das kaum krosser sein könnte. Der Beefer eignet sich aber nicht nur für Fleisch, sondern auch für Gemüse, Fisch oder Meeresfrüchte. Grillrost und Fettauffangbecken lassen sich einfach entfernen und reinigen. Und Sie? Sie kennen endlich das Geheimnis der perfekten Kruste!


Optik: Form und Grösse erinnern an eine Kaffeemaschine

Special-Skills: Grilliert nicht, sondern «beeft», schnell gereinigt

Grillzangen-Level: Erst ausprobieren, dann zum Grillfest einladen

Events: Kleines Gerät, kleiner Partyrahmen


Interessiert? Fragen Sie in Ihrer Filiale nach diesem Grill.


Holzkohlegrill: Grillieren wie die alten Chinesen

Kamado: Was wie eine asiatische Kampfsportart klingt, ist seit Tausenden von Jahren nichts anderes als die Bezeichnung für eine Kochstelle aus Lehm und Ton. Der Begriff stammt tatsächlich aus China und benennt inzwischen einen eiförmigen Keramikgrill, der mehr kann, als man ihm auf den ersten Blick zutraut: Ob grillieren, «smoken» oder backen – der Kamado kann alles, was es braucht, um an Ihrer nächsten Grillparty der grosse Star zu sein. Der Grill ist wegen des Keramikgehäuses zwar über 80 Kilo schwer, aber zum Glück gibt’s den kleinen Bruder dieses Kamado als Campingversion: kleiner, leichter, mobiler. 


Optik: Erinnert an einen überdimensionalen Mikrofonkopf 

Special-Skills: Klein, kompakt und auf Rädern

Grillzangen-Level: Klappt auch ohne Fachchinesisch-Kenntnisse

Events: Für edle Grilladen in edler Gesellschaft


Interessiert? Fragen Sie in Ihrer Filiale nach diesem Grill.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Grill putzen – und dann brutzeln

mehr

Andere Länder, anderes Grillgut

mehr

DIY-Grill-Tisch für Ihre nächste Gartenparty

mehr

Welches Grill-Zubehör ist das richtige für Sie?

mehr