logo

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Mit einem sicheren und bequemen Kindersitz für das Auto steigern Sie den Erholungsfaktor bei der Fahrt in den Süden mit Ihrem Goldschatz enorm.

30. Mai 2018 | Mario Wittenwiler


Endlich Sommerferien. Zwischen Ihnen und dem «Dolce Vita» steht nur noch eine Autofahrt durch den stauanfälligen Gotthard-Tunnel. Gar nicht so einfach, jetzt die Ruhe zu bewahren... Daumen drücken, dass das Kind im Gotthard schön brav schläft. In diesem Fall hilft ein guter Kindersitz: Er schont das strapazierte Nervenkostüm und schützt vor allem Leben.


Der TCS testet regelmässig Kindersitze fürs Auto. Als sehr empfehlenswert werden Modelle der Marken Cybex und der bei jungen Schweizer Familien beliebten Maxi-Cosi beurteilt, als empfehlenswert werden Modelle der Marke Chicco eingestuft. Sämtliche Modelle bei JUMBO sind geprüfte Marken-Kindersitze, die schön, sicher, einfach in der Handhabung – und auch noch preiswert sind. Dazu gibt es eine Reihe von nützlichen Zusatz-Tools (siehe Box am Ende des Artikels). 


Mit Isofix-Kindersitzen geht’s fix

Hat Ihr Fahrzeug die notwendigen Befestigungen, sollten Sie Isofix-Kindersitze in Ihre Auswahl miteinbeziehen. Damit kann der Sitz mit einem einfachen Klick befestigt werden. Moderne Autos sind serienmässig mit Rastern ausgerüstet. Ohne Isofix muss der Sitz etwas umständlicher mit den Autogurten befestigt werden. Der Tipp dabei des 36-jährigen Roman Meister aus Herrliberg, stolzer Vater eines 5-jährigen Buben und eines 10 Monate alten Mädchens: «Einfach nicht ‘murksen’, dann ist alles gut. Kennt man zwei oder drei Kniffe, funktioniert das wie am Schnüerli.» Aber: Wie Sie Ihren Kindersitz mit den Autogurten befestigen, kommt auf das Modell an. Nehmen Sie sich vor der ersten Ausfahrt mit dem neuen Kindersitz daher genügend Zeit, das Modell genauer anzuschauen und richtig zu befestigen.


Die Grösse ist entscheidend

Wie Sie Ihre Kinder im Auto sichern sollten, ist in der Schweiz und im Ausland unterschiedlich geregelt. In der Schweiz ist es obligatorisch, Kinder unter 12 Jahren in einem speziellen Kindersitz zu sichern, wenn sie kleiner sind als 150 Zentimeter. Zudem müssen Sie den Kindersitz immer dem Alter und Gewicht Ihres Kindes anpassen. Der TCS hat zusammengetragen, in welchem Land Sie Ihr Kind wie sichern müssen.


Kindersitz nachrüsten der Sicherheit zuliebe

Die Sicherheitsanforderungen und der Stand der Technik steigen ständig. Möglicherweise ist der Kindersitz beim dritten Junior etwas in die Jahre gekommen. Es lohnt sich auf alle Fälle, nach ein paar Jahren in ein aktuelles Modell zu investieren. Der TCS empfiehlt, Kindersitze nur während eines bestimmten Zeitraums zu verwenden. Sollten Sie einen gebrauchten Sitz erhalten oder erstehen, kontrollieren Sie unbedingt den Gurt auf Risse sowie die Schale auf Bruchstellen und Verbiegungen.

Dieser Kindersitz von CHICCO ist dank des gepolsterten Sitzverkleinerers sehr praktisch: Benötigt das Kind mehr Platz, nehmen Sie ihn einfach heraus. Die Bezüge können Sie zudem problemlos bei 30°C waschen. Für eine sichere Autofahrt sorgt der integrierte 5-Punkte-Gurt.

Dank der Kopfstütze des Maxi-Cosi-Kindersitzes kann Ihr Kind während der Autofahrt ruhig schlafen, denn Sie federt leichte Erschütterungen ab. Die Breite und Höhe dieses Kindersitzes können Sie problemlos verstellen – dadurch ist er geeignet für Kinder im Alter von 3.5 bis 12 Jahren. Ein integrierter Seitenaufprallschutz sorgt zudem für mehr Sicherheit.

Haben Sie sich für ein Modell entschieden, muss es auch gewartet werden. Der 36-jährige Vater empfiehlt: «Nehmen Sie den Kindersitz regelmässig heraus und reinigen Sie ihn mit dem Staubsauger.» Es sei erstaunlich, was da alles zum Vorschau komme: «Neben Sand und Steinen manchmal auch ein halbes Weggli.» Hat Ihr Kind mal etwas ausgeschüttet, lassen sich die Bezüge in der Regel abnehmen und bei 30°C im Schongang waschen.


Nützliche Zusatztools

Neben dem richtigen Kindersitz gibt es bei JUMBO eine Vielzahl von nützlichen Tools, die Ihrem Kind – und damit auch Ihnen – die Autofahrt versüssen:

Dank eines Nackenkissens bekommt der neugierige Dreikäsehoch keinen steifen Hals, weil er zu neugierig aus dem Fenster äugt.

mehr

Ein Gurtkissen sorgt dafür, dass die Ausfahrt für Ihr Kind nicht zum einschneidenden Erlebnis wird.

mehr

Benötigt Ihr Liebstes für die richtige Bodenhaftung eine aufblasbare Sitzerhöhung? Sie ist perfekt für den Familienurlaub: Sie können die Sitzerhöhung einfach im Rucksack verstauen.

mehr

Wird’s dem Kleinen rasch schlecht? Neuleder im nigelnagelneuen Fahrzeug können Sie mit einem Sitzschoner schützen.

mehr

Überfordert von der Auswahl? Keine Sorge: Ist das Auto einmal am Rollen, wirken die Schaukelbewegungen und das Brummen des Motors auf das Kind meist beruhigend und sogar einschläfernd. Gute Fahrt!

Katalog: Auto-Zubehör

Ohne Ausrutscher durch den Winter

Passend zum Thema

Interessante Produkte

Kühlbox 28 l

CAMPINGAZ

Grau, 12V-Stecker

20° C unter Aussentemperatur

99.00ST

Navigationsgerät 5"

GRUNDIG

Bildschirmgrösse 5"

Schwarz

99.00ST

Warnweste

GO ON

Farbe: Orange

Grösse: L

2.50STTiefpreis­garantie

Dachbox Arjes

390 l

Beidseitig zu öffnen

399.00ST