Sturm: Gartenmöbel sicher aufbewahren

So bringst du deine Gartenmöbel sturmsicher unter

Sommerzeit ist Gartenzeit! Allerdings können nach heissen Sommertagen mitunter heftige Stürme über das Land hinwegziehen. Damit dir beim nächsten Unwetter keine bösen Überraschungen blühen, solltest du schon im Voraus sicherstellen, dass deine Gartenmöbel gut befestigt oder sicher in der Garage oder im Keller verstaut sind. So kannst du dem stürmischen Wetter gelassen entgegenblicken.

Inhalt

Wie kannst du deine Gartenmöbel vor Wind und Sturm sichern?

Im Sommer haben Gartenmöbel ihren festen Platz auf der Terrasse, doch bei einer Unwetterwarnung ist Vorsicht geboten. Insbesondere leichte Stühle oder Tische aus Aluminium können sich während eines Sturms in gefährliche Geschosse verwandeln und Pflanzen und Garteneinrichtung beschädigen.

Kündigt sich am Horizont ein Unwetter an, solltest du die leichteren Gartenmöbel vorübergehend im Keller, in der Garage oder an einem anderen sicheren Ort unterbringen. Hast du dafür keinen Platz oder besitzt massive Gartenmöbel, die sich nicht so leicht von der Stelle bewegen lassen, gibt es aber auch Wege, deine Gartenmöbel draussen windfest zu machen:

Kette: Leichte Gartenmöbel kannst du vor Sturm sichern, indem du sie mit einer schweren Metallkette untereinander verbindest. Stelle Stühle, Tisch und Bänke möglichst eng zusammen und ziehe die Kette durch alle Möbel hindurch. Besonders sicher wird es, wenn du die Kette zusätzlich an einem Bodenanker befestigst.

Abdeckung: Lässt die Form deiner Gartenmöbel den Einsatz einer Sicherungskette nicht zu, kannst du sie für einen besseren Windschutz in eine Plane hüllen. Dazu verwendest du eine ausreichend grosse Abdeckplane oder eine passende Schutzhülle. Eine solche Abdeckung wird am unteren Rand mit einem Seil oder – besser noch – mit Schnallenriemen fest zusammengeschnürt. Es gilt: Je mehr Gartenmöbel du miteinander verbindest, desto weniger kann ihnen der Wind anhaben. Diese Methode hat noch einen weiteren Vorteil für deine Gartenmöbel: Die Abdeckung ist wasserdicht und schützt empfindliche Oberflächen optimal vor Feuchtigkeit.

Verankerung: Einerseits werden Gartenmöbel besonders sturmsicher, wenn du sie fest im Boden verankerst, andererseits büsst du damit Flexibilität ein. Eine dauerhafte Befestigung ist deshalb nur bei Gartenbänken oder grösseren Sitzgruppen sinnvoll.

Pavillon im Garten: Vorsicht bei Sturm

Ein Pavillon, der gemäss der Montageanleitung aufgestellt wurde, steht in der Regel bei einer leichten Brise recht sicher. Sobald es sich aber um mittelstarke Windböen handelt, ein Gewitter oder sogar ein stärkerer Sturm aufzieht, solltest du den Pavillon zur Sicherheit abmontieren. In dem Fall könntest du die Pavillon-Plane als Schutzhülle nutzen, mit der du deine Gartenmöbel wasserdicht und windfest machst.

Willst du den Pavillon dauerhaft in deinem Garten nutzen, solltest du ihn zusätzlich mit Spannleinen und Erdnägeln am Boden befestigen. Achte darauf, dass das Pavillondach sehr fest gespannt ist, damit sich kein Regenwasser zu „Wassersäcken“ anstaut. Das zusätzliche Gewicht macht den Pavillon zwar windfester, kann aber Material und Befestigung der Plane beschädigen.

Alles für dein Herbst-Projekt – im JUMBO-Newsletter

Bleib immer auf dem Laufenden und sichere dir CHF 10.– Willkommensrabatt.


Nach oben

Deine Abmeldung war erfolgreich.