JUMBO Logo

Wie bewässere ich meinen Rasen? Wie viel Wasser braucht mein Garten? Welches Bewässerungssystem benötige ich? JUMBO-Experte Claude Ropraz kennt die Antworten.

Aktualisiert, 15. Juli 2019 | Xenia Imbach


Verbrannte Stellen im Rasen, verdorrte Blumen und schlappe Stauden – der Sommer kann Ihrem Garten ganz schön zusetzen. Verantwortlich für den traurigen Anblick sind anhaltende Hitze und wenig Niederschlag. Damit es in Ihrem Garten gar nicht so weit kommt, ist die richtige Bewässerung entscheidend. Was es dabei zu beachten gibt, sagt JUMBO-Experte Claude Ropraz.

Herr Ropraz, wie bewässere ich meinen Garten richtig?

Beim Bewässern gibt es einiges zu beachten. Zuerst einmal ist es wichtig, den Garten ausgiebig, aber selten zu bewässern. Giessen sie lieber ein- bis zweimal in der Woche, dafür gründlich mit 20 bis 30 Litern pro Quadratmeter. Dadurch wird das ganze Erdreich nass und das Wachstum der Wurzeln angeregt. Tiefere Wurzeln machen die Pflanze widerstandsfähiger und lassen sie Trockenperioden besser aushalten. Dennoch sollten Sie Staunässe vermeiden – sie lässt die Wurzeln der Pflanzen praktisch ertrinken. Das Ergebnis: Die Pflanzen sterben.


Wann giesse ich meinen Garten?

Am besten bewässern Sie spätabends. Während der kühleren Nacht nehmen die Pflanzen und der Rasen das Wasser besser auf und sind gerüstet für den nächsten Hitzetag. Auf keinen Fall sollten Sie bei praller Sonne bewässern – dann verdunstet nicht nur ein Grossteil des Wassers, Sie riskieren durch den Brennglaseffekt auch einen verbrannten Rasen oder verbrannte Blätter .

So pflegen Sie Ihre Balkonpflanzen im Sommer

Pflanze ist nicht gleich Pflanze. Topfpflanzen auf dem Balkon oder dem Sitzplatz verlangen ein anderes Pflegeprogramm als Gartenpflanzen in einem Beet. Die Profi-Tipps von Claude Ropraz:

  • Wässern Sie Topfpflanzen vormittags. Abendliches Giessen kann zu Pilzen in den Töpfen führen.
  • Entfernen Sie überschüssiges Wasser im Untertopf. Es zieht Fliegen an und könnte ebenfalls das Pilzwachstum anregen.
  • Die Topfgrösse und die Erde sind matchentscheidend für die Giessmenge: Lernen Sie Ihre Pflanzen kennen und giessen Sie, wenn die Erde trocken ist.
  • Allgemein gilt: In einem durchschnittlichen Sommer können Sie Topfpflanzen jeden zweiten Tag giessen. Während des Hitzesommers lieber täglich. Aber Achtung: Generell wird eher zu viel als zu wenig gegossen.
  • Finger weg von Insektiziden ab 25 Grad Lufttemperatur. Falls nicht anders möglich, können Sie in den kühlen Morgenstunden ein biologisches Mittel verwenden.
  • Verwöhnen Sie Ihre Pflanzen mit einem morgendlichen Frischekick: Giessen Sie etwas Wasser auf den Balkonboden – das verdampfende Wasser ist revitalisierend für die Topfbewohner.

Pflanzen-Tools für Ihre Ferienabwesenheit

Sie verreisen, doch die Pflanzen bleiben zu Hause? Grundsätzlich gilt das Gleiche wie bei einem Haustier: Sorgen Sie für einen Sitter. Wenn dies keine Option für Sie ist, empfiehlt Ihnen Claude Ropraz folgende Produkte:

Bördy Bewässerungssystem

Der Kunststoffvogel wird durch den Schnabel mit Wasser befüllt und gibt dieses gleichmässig durch einen Tonkegel in die Pflanzerde ab. Eignet sich nur für einen Kurztrip.

mehr

Blumat Flaschenadapter

Funktioniert gleich wie Bördy, die Wassermenge ist durch die PET-Flasche jedoch grösser.

mehr

Micro Drip für Pflanzentöpfe M

Gehen Sie auf Nummer sicher und automatisieren Sie die Topfbewässerung mit einem Micro-Drip-System – bis zu sieben Töpfe möglich.

mehr

City Gardening

Sie haben eine Vielzahl an Töpfen? Das City-Gardening-System giesst bis zu 36 Topfpflanzen und ist erst noch zeitgesteuert durch eine Zeitschaltuhr.

mehr



Garten wassersparend bewässern

Grüner, saftiger Rasen und blühende Pflanzen brauchen also viel Wasser, um schön zu bleiben. Gleichzeitig wollen wir einen übermässigen Wasserverbrauch vermeiden. Ausgiebig bewässern und doch Wasser sparen – geht das? Aber sicher – mit den Tipps vom JUMBO-Experten Claude Ropraz.


Den Rasen und die Pflanzen effizient bewässern: Was muss ich beachten?

Viel Wasser sparen Sie bereits, indem Sie nicht die ganze Pflanze mit der Giesskanne überbrausen. Giessen Sie das Wasser gezielt mit einer Brause an die Basis der einzelnen Pflanzen. Dadurch vermeiden Sie ausserdem nasse Blätter, welche gesunde Pflanzen anfälliger machen für Schadpilze wie Mehltau.


Wie kann ich sonst Wasser sparen?

Stellen Sie eine Regentonne im Garten auf. Diese sammelt das Regenwasser, mit dem Sie dann Ihren Garten bewässern können. Ein weiterer Vorteil ist, dass Regenwasser nicht kalkhaltig und somit besser für Rasen und Pflanzen ist als Leitungswasser.


Die richtigen Helfer für die Gartenbewässerung

Noch einfacher und sparsamer wird die Gartenbewässerung mit den richtigen Helfern von Gardena. Diese kümmern sich auch zuverlässig um Ihren Garten, wenn Sie in den Ferien sind. JUMBO-Experte Claude Ropraz erklärt, wie’s funktioniert.

Das «Gardena smart system» ist modular aufgebaut und verfügt über folgende Bestandteile: smart Mähroboter, smart Sensor, Water Control sowie das Gateway und die Gardena smart App.

Herr Ropraz, die Gartenbewässerung ist recht zeitaufwändig. Geht das auch einfacher?

Ja, beispielsweise können Sie Pflanzen auf der Terrasse, das Blumen- oder das Gemüsebeet mit dem Gardena Micro-Drip-System bewässern. Verbinden Sie es mit einem Bewässerungscomputer, müssen Sie sich nach der Einstellung des Systems um nichts mehr kümmern. Die punktgenaue und gleichmässige Bewässerung sorgt dafür, dass Ihre Pflanzen gedeihen. Und nebenbei sparen Sie mit dieser Tropfbewässerung noch bis zu 70 Prozent Wasser.


Lässt sich meine gesamte Gartenbewässerung so smart erledigen?

Mit dem Gardena Smart-System automatisieren Sie alles: Ein Sensor misst Bodenfeuchte, Lichtstärke und Umgebungstemperatur und sendet die Angaben an ein Gateway. Dieses koordiniert alle Geräte des Systems – so auch die automatische Bewässerung mit dem Water Control oder den smarten Mähroboter. Das ganze System lässt sich via App beliebig steuern und anpassen. Da brauchen Sie sich selbst während Ihrer Ferien keine Sorgen um Ihren Garten oder seine Bewässerung zu machen.

Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren

Kräutergarten auf dem Balkon anlegen

mehr

Die 4 W-Fragen des Rasendüngens

mehr

11 Life Hacks für mehr Ordnung im Garten

mehr

Mäh mich! Der perfekte Rasenmäher für jeden Garten

mehr

Passend zum Thema

Interessante Produkte