JUMBO Logo

Was schon wie ein Freudenschrei klingt, lässt tatsächlich immer mehr DIY-Herzen auf der ganzen Welt höherschlagen. Denn was eigentlich «auswringen» auf Japanisch heisst, ist eine traditionelle japanische Färbetechnik. Das Färben von abgebundenen oder gefalteten Stoffen sorgt für die spannenden Farbeffekte, die so toll aussehen! Shibori hat auch uns sofort gepackt, was wohl an dem wahnsinnig schönen Indigoblau liegt. Es erinnerte uns gleich an Jeansstoffe – und natürlich an das JUMBO-Logo. Grund genug, Shibori einmal genauer anzuschauen und Dir die tollsten Ideen für Geschirrtücher und Kissen vorzustellen, mit denen Du Dir den trendigen Style ins Haus holst. Klar, dass Superkissen-Gewinnerin Sabrina auch gleich neugierig geworden ist.

Dauer: 30 Minuten | Schwierigkeit: mittel

  1. Bevor Du beginnst, Geschirrtücher waschen, trocknen und bügeln. Deine Falttechnik entscheidet, wie am Ende das Muster aussieht. Generell geht Shibori so: Tücher falten, dann mit Gummiringen oder Schnüren fixieren, färben, trocknen.
    Probiere verschiedene Techniken aus: knoten, falten, abbinden oder abklemmen.
    Kleiner Tipp von unserer DIY-Expertin Sabrina: Stoff wie eine Ziehharmonika falten und dann mit Wäscheklammern abklemmen – so erzielst Du tolle Rechteckmuster. Diese Technik nennt sich übrigens «Itajime-Shibori».
  2. Lege die Geschirrtücher entweder auf eine grossflächige Unterlage oder in einen Pappkarton. Sprühe sie mit dem Fashion-Spray ein. Dabei gilt: je mehr Farbe, desto intensiver später der Farbton. Anschliessend die Gummiringe oder die Schnur lösen, den Stoff ausbreiten und trocknen lassen.
  3. Jetzt fixierst Du die Farbe im vorgeheizten Backofen, und zwar 8 Minuten bei 150 Grad. Oder Du bügelst 3 Minuten durch ein Tuch bei Baumwolltemperatur. Im Alltag kannst Du Deine Shibori-Geschirrtücher bei maximal 40 Grad in der Waschmaschine waschen.

Das Ganze funktioniert auch zum Färben anderer Heimtextilien wie Kissenhüllen.

Das brauchst Du

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausserdem:

  • Weisse Geschirrtücher aus Baumwolle oder Leinen
  • Pappkarton oder Unterlage
  • Gummiringe oder Schnur
  • Bügeleisen
  • Tuch als Bügelschutz