nach oben

Warme Sommerabende rufen nach heissen Gartenpartys. Damit die Stimmung aber nicht überhitzt, stellen wir Ihnen fünf Sommerparty-Hacks vor, die auch ganz ohne Ventilator für eine wohlige Abkühlung sorgen.

01. Juli 2019 | Xenia Imbach


Wenn die Tage lang sind – sind es oft auch die Partynächte. Während Sie drinnen mit Klimageräten für Abkühlung sorgen, braucht es im Garten etwas mehr Einfallsreichtum. Als Erstes sorgen Sie mit dem richtigen Sonnenschirm für schattige Plätzchen, den Rest Linderung erreichen Sie durch die folgenden fünf Abkühl-Hacks.

Ice, Ice, Baby

Eiswürfel sind cool – Eisgläser umso cooler. Mit gefrorenen Trinkgläsern sorgen Sie auf dem Hitze-Höhepunkt der Party für einen Frische-Kick. 

Das brauchen Sie: Plastikbecher in zwei Grössen, Klebeband, Lebensmittelfarbe, Steine (als Gewicht)

So wird’s gemacht: Befüllen Sie die grösseren Becher zu zwei Dritteln mit Wasser und geben Sie einige Tropfen Lebensmittelfarbe dazu. Legen Sie den Stein in den kleineren Becher und befestigen Sie den Becher mit Klebeband mittig im grösseren Becher. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht überschwappt. Stellen Sie die Gläser mindestens über Nacht ins Kühlfach.

Ein Hochbeet als Eisbar

An WG-Partys muss jeweils die mit Eis gefüllte Badewanne als Bar herhalten – bei Ihrer nächsten Gartenparty bauen Sie sich diese gleich selber aus einem Hochbeet. Das Praktische daran: Sie als Gastgeber können die Party in vollen Zügen geniessen und müssen nicht den Getränkewünschen der Gäste nachgehen. Die Anleitung finden Sie in unserem Tipp vom JUMBO-Fachmann.

Ja, Poolwasser ist trinkbar

Jede Party braucht ein heiss diskutiertes Thema. Noch viel besser, wenn der Gesprächsstoff bei der Wasserstelle auf die Gäste wartet. Verblüffen Sie Ihre Freunde mit Poolwasser – je genauer Sie den Farbton treffen, umso lustiger die Diskussionen.

Kühles Blut bewahren mit der Anti-Moskito-Kerze

Nicht nur die Hitze, sondern auch Moskitos können die Gartenparty vermiesen. Sagen Sie den Stechbiestern den Kampf an mit Anti-Moskito-Kerzen.

Das brauchen Sie: Einmachgläser, schwimmende Kerzen, ätherisches Zitronengrasöl, pro Glas je ⅓ Zitrone und Limette, Rosmarinzweige, Lavendel

So wird’s gemacht: Befüllen Sie die Einmachgläser jeweils mit ca. 3 Scheiben der Zitronen und Limetten sowie reichlich Rosmarinzweigen und Lavendel. Füllen Sie die Gläser bis zur unteren Verschlusskante mit Wasser auf. Geben Sie 10–15 Tropfen vom ätherischen Öl dazu und rühren Sie mit einem Löffel um. Spätestens sobald sich die Moskitos bemerkbar machen, zünden Sie die Kerzen an.

Abkühlung für den Heimweg

Überraschen Sie Ihre Gäste zum Schluss der Party mit einem kleinen Geschenk. Damit sie auch nach der Gartenparty auf der Hitzewelle reiten und nicht darunter leiden, gibt’s einen simplen Hack: selbstgemachte Cooling-Sprays. Sozusagen eine Klimaanlage für die Hosentasche.

Das brauchen Sie: Grüntee (gekühlt), Aloe Vera Gel, ätherisches Pfefferminzöl, Sprühflaschen

So wird’s gemacht: Füllen Sie die Sprühflaschen mit gekühltem Grüntee auf, geben Sie pro Flasche einen Teelöffel Aloe Vera Gel und 15 Tropfen Pfefferminzöl dazu. Gut schütteln. Fertig. Der Spray ist eine Woche lang haltbar.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Windlicht basteln aus Gipsbinden und Blattmetall

mehr

DIY-Grill-Tisch für Ihre nächste Gartenparty

mehr

Willkommen auf der Schattenseite

mehr

Welches Grill-Zubehör ist das richtige für Sie?

mehr

Passend zum Thema

Interessante Produkte