logo

Manche duften fein, andere reinigen die Luft oder sind ganz einfach schön anzuschauen: Zimmerpflanzen können einiges zum Raumklima und damit zu einer besseren Lebensqualität beitragen. Welche Zimmerpflanze passt zu Ihren Vorstellungen?

14. Dezember 2018 | Luk von Bergen


Ja, Zimmerpflanzen brauchen eine gewisse Pflege. Manche mehr, manche weniger. Der Mehrwert schöner Pflanzen in den eigenen vier Wänden jedoch ist klar: Ob im Wohnzimmer, in der Küche oder im Badezimmer – Zimmerpflanzen werten jeden Raum auf und tragen nicht nur optisch zu einem besseren Wohlfühlklima bei. Denn Zimmerpflanzen können viel mehr als nur hübsch aus dem Topf gucken. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie, welche teils verblüffenden Stärken verschiedene Zimmerpflanzen haben!

Orchidee: Herein in die edle Stube!

Für viele ist sie die Königin der Blumen. Eine Orchidee wertet jeden Raum auf. Diese Pflanze lässt die Herzen von Sammlern und Anfängern gleichermassen höherschlagen, da sie farblich vielfältig und einfach zu pflegen ist. Sie braucht regelmässig Wasser, gibt sich aber mit indirektem Licht zufrieden. Orchideen können bis zu einem halben Meter gross werden, ihre lippenförmigen Blüten sind wunderschön.


Düngen und besprühen: Diese Produkte lassen Ihre Orchideen strahlen.

Efeu: Für eine bessere Luftqualität

Dass Pflanzen CO2 in Sauerstoff umwandeln, ist bekannt. Manche Pflanzen können aber noch mehr: Sie reinigen die Luft von Schadstoffen. Herausgefunden hat das die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA. Efeu gehört zu diesen luftreinigenden Pflanzen und sorgt dadurch für weit mehr als bloss dekoratives Herumhängen. Aber Achtung: Efeu braucht helle Lichtverhältnisse und sollte nicht zu warm haben. Ideal ist eine Temperatur gegen 20°.


Von der Decke: Zimmerpflanzen wie Efeu passen perfekt in Hängetöpfe.

Kaktus: Der exotische Touch

Kakteen sind wie Meerschweinchen: Man sollte sie nicht einzeln halten. Die stacheligen Pflanzen kommen in Mehrzahl hingetopft einfach besser zur Geltung. Es gibt nämlich ganz viele verschiedene Formen und Farben, die für ein exotisches Raumklima sorgen. Zudem: Kakteen machen es Ihnen leicht, da Sie nicht viel Wasser benötigen. Allerdings sollten Sie genügend Licht haben, um ihren stacheligen Charme voll zu entfalten.


Eintauchen und staunen: Die wunderbare Vielfalt der Kakteen.

Bogenhanf: Wohlduftend und beruhigend

Auf diese Pflanze können Sie rundum zählen! Die Farben gelb und grün stehen für Freude, Optimismus und Natur, sie wirken beruhigend und harmonisierend. Der Bogenhanf ist ein Immergrün, dessen Blüten das ganze Jahr hindurch immer wieder blühen und die Luft feinduftend erfrischen. Die Pflanze bevorzugt ein helles Plätzchen und will regelmässig gegossen werden.


Immergrün und zeitlos: Ein Bogenhanf passt immer.

Schwertfarn: Einer für den Wellness-Faktor

Pflanzen im Badezimmer? Ja, aber nur solche, die feuchtes Klima lieben und sehr gut ohne Tageslicht auskommen. Bei indirektem Licht gedeiht der Schwertfarn prima, den Durst löscht er zu einem guten Teil selbständig über die Luftfeuchtigkeit im Badezimmer. Mit ihren immergrünen buschigen Wedeln setzt die Pflanze einen wohltuenden optischen Kontrast zur «badezimmerschen» Plättliwelt.


Draussen und drinnen: Farne sind ein echter Pflanzenklassiker.

So bleiben Ihre Zimmerpflanzen frisch

Es muss nicht immer ein Topf sein: Deko-Ideen für Ihre Zimmerpflanzen und was Sie beim Giessen der Pflanzen beachten müssen.


Und es grünt doch! Die JUMBO Pflanzenwelt

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Dekorieren Sie Ihren Garten mit Beton-Accessoires

mehr

Pflanzen Überwintern: So nehmen Sie Ihre Pflanzen in Schutz

mehr

Adventskranz selber Basteln

mehr

Jumbo: Ich bin auch eine Wellness-Oase!

mehr