JUMBO Logo

Über 1000 Teilnehmende haben den DIY-Wettbewerb #angepackt so gross wie noch nie gemacht. JUMBO sagt entsprechend mehr als tausend Mal merci für die tollen Einreichungen. Denn sie alle schraubten, sägten und schwitzten, um sich dem Voting der JUMBO-Community zu stellen. 32 Werke schafften es dorthin, wo rund 13’000 Votes abgegeben wurden. Doch nur die drei tollsten Heimwerker-Ideen mit den meisten Votes konnten den goldenen JUMBOLINO gewinnen – und je 1000 Franken Einkaufsguthaben obendrauf. Anpacken zahlt sich eben aus. Wir verraten dir hier die Nachbauanleitungen der Gewinner. Und noch viel mehr zu den Siegertypen.

#angepackt Pimp my bed

Das Indoor-Spielbett

Wo Kinder toben, spriessen die Ideen – in diesem speziellen Fall bei Mami Eva Fleer. Angestossen durch Zuwachs in der Wohngemeinschaft und inspiriert durch den Facebook-Aufruf zum Einreichen der tollsten Heimwerker-Ideen entstand dieser fantastische Indoor-Spielplatz. «Kinder brauchen nicht nur Spielsachen, mit denen sie ruhig spielen können, sondern auch zum körperlichen Austoben», meint die Lehrerin aus Bremgarten/Bern. Dass sie sich mit den Bedürfnissen von Babys und Kleinkindern auskennt, zeigt nicht nur ihre Ausbildung als Kursleiterin für Kommunikation mit Babys, sondern auch ihr praktisches Handwerk.


Was mit dem Kauf eines Hochbetts samt Rutsche begann, sollte Eva schon bald Idee um Idee erweitern. So entstanden schnell Skizzen zu einem integrierten Verkaufsladen, einem Schaukelbalken und sogar einer Kletterwand. Doch neben Jobs und Kinderbetreuung bleibt immer nur stundenweise und sehr wenig Zeit zum Heimwerken. Aber einmal angepackt, entsteht dann rasch so viel mehr. Am Ende stand nach etwa einem Monat ein ganzes Haus zum Spielen, mit kleinem Fenster und richtiger Tür, gemütlicher Sitzecke samt Beleuchtung und sogar einer eingebauten Spielküche.

«Mit dem Ergebnis sind Xaver und ich noch nicht ganz zufrieden – so müssten wir noch einige Kanten feinschleifen und noch eine Rutschstange oder so installieren», denkt die 29-Jährige schon wieder an die nächsten «Spiele» für Gross und Klein. Und gibt allen Heimwerker*innen ihren Tipp mit auf den Weg: «Einfach anfangen, nichts muss perfekt werden.»


Macht 1337 Votes - herzliche Gratulation zum ersten Platz, liebe Eva!

NACHBAUANLEITUNG: Indoor-Spielbett

Ein Spielbett, das Kinderträume wahr werden lässt. Auf Grundlage eines gekauften Hochbetts mit Rutschbahn können anpackende Heimwerker*innen leicht und schnell nach Lust, Laune und Raumsituation beliebige Spiel-, Spass- oder Sportelemente anbauen.


Lass dich von der JUMBO-Community inspirieren

Finde viele Ideen für Haus und Garten aus den bisher eingereichten Projekten

Jetzt entdecken

#angepackt Retro-Kassettentisch 2Pac

Der Tisch in Kassettenoptik

Einmal Hip-Hopper, immer Hip-Hopper. Was für Tupac Shakur alias 2Pac gilt, gilt erst recht für seine Fans. Einer der ersten Stunde war und ist Michel Saner. Der gelernte Bauspengler werkelt, malt und zeichnet auch in seiner Freizeit viel. «Ich brauche immer ein Projekt», verrät er sein Credo. Derart in Übung treffen wir ihn in seiner aufgeräumten Wohnung, die einen sofort in ihren Bann zieht. «Alles selbstgemacht, naja, fast alles», verrät er nicht ohne Stolz. Er ist sowas wie ein wandelndes DIY-Wikipedia, so viel hat er schon angepackt. Klar, dass wir ihn für euch nach seinen Tricks gefragt haben.


«Spar nicht am Werkzeug, geize nicht am Material, Spass bei der Arbeit ist wichtig – und eine Oberfräse das wichtigste Teil deiner Werkstatt», gibt er einen Einblick in seine Tools. Das können wir bestätigen, denn eine Oberfräse ist ein echtes Allroundwerkzeug zum Nuten, Bohren, Profilieren, Falzen oder Fräsen. Hier findest Du eine. Der Kick für seinen 2Pac-Kassettentisch kam ihm, als er ein ähnliches Teil im Web gesehen hat – allerdings aus Plastik. «Da wusste ich: Das musst du in edel hinkriegen», so der Allschwiler weiter. Das war die Basis für seinen Fan-Traum aus langlebigem Accoya-Holz, Kupferblech, Glas und jeder Menge «Respect» für einen der grössten Hip-Hopper aller Zeiten.

Seine Frau machte ihn auf den Aufruf zu #angepackt auf Facebook aufmerksam. «Ich fand das sofort cool, hab' dann über mehrere Wochen verteilt rund 25 Stunden und etwa 500 Stutz investiert», berichtet Michel, «und bin mit dem Ergebnis im Grossen und Ganzen zufrieden.» Das war auch die JUMBO-Community und es fehlte nicht viel zum Triumph dieser Runde. Und Gold gab es in Gestalt vom JUMBOLINO trotzdem.


Macht 1'325 Votes - herzliche Gratulation zum zweiten Platz, lieber Michel!

NACHBAUANLEITUNG: Tisch in Kassetten-Optik

Retro Kassetten Tisch aus Accoya Holz. Das Motto ist 2Pac mit seinem Super Album ALL EYEZ ON ME. Das Tonband ist aus Kupferblech und oben eine Schicht Epoxyid, als Abschluss noch eine Glasplatte drauf.


Die grosse JUMBO-Slot-Machine

Gewinnen Sie mit etwas Glück einen von insgesamt 30'000 Preisen im Gesamtwert von 300'000.-

Jetzt spielen und gewinnen

#angepackt Campervan

Der Campertraum

Wer viel draussen unterwegs ist, weiss passendes Material besonders zu schätzen. Wer es wie Roger Vez liebt, draussen zu sein, der bringt noch die individuelle Note und so manches Detail ins Heimwerk, das es nirgends sonst gibt. Biken, Skifahren, Wandern, Campen, ja sogar alles für das Homeoffice auf Rädern dabeihaben – das gibt es so nur in Rogers Camper. Denn der Emmentaler hat seinen VW-Transporter nach Herzenslust um- und ausgebaut. «Oft arbeite ich an mehreren Projekten parallel und es fehlt dann die Zeit, eines fertigzubringen – doch hier hat es geklappt», freut sich der IT-Produktmanager.


Seine Idee ist aus früheren kleineren Umbauten von Vans nach und nach gewachsen. Bei Standard-Campern fehlte ihm immer etwas. «Flexibilität ist mir extrem wichtig, und so entstand mein modular ausgebauter Van», lässt er bei der Preisübergabe am offenen Heck wissen. So lässt sich der Küchenblock rausnehmen, ein 140er-Bett ausklappen, so manche Extrastellfläche ausklappen, ein Home- oder besser gesagt Mobileoffice-Tisch entfalten, ein Velo einstellen oder das Dach aufstellen. Tisch zum Essen unter freiem Himmel gefällig? Kein Problem, denn mit einem Griff in die Türverkleidung ist bei ihm einer zu haben.

Auch er ist auf JUMBOS Facebook-Seite auf #angepackt aufmerksam geworden. Und nachdem aus seinem Prototyp über rund ein Jahr hinweg an Ferientagen oder Feierabenden langsam ein immer ausgefeilterer Camperausbau gewachsen war, reifte in den ca. 120 Arbeitsstunden ein echter Preisträger heran. «Mach dir einen Plan, dein Projekt lebt aber beim Machen», verrät er beim Abschied seine DIY-Philosophie.


Macht 1266 Votes - herzliche Gratulation zum dritten Platz, lieber Roger!

NACHBAUANLEITUNG: Campervan mit Mobileoffice

Modularer Ausbau eines VW-T6-Transporters mit normalem Radstand. Nach Umbau des Fahrzeugs mit einem Aufstelldach und einem zusätzlichen Seitenfenster auf Grundlage eines Prototyp aus Karton individueller Ausbau mit: Bett, Stauraum, Küchenblock, Schreibtisch und mobilem Tisch. Auf allfällige behördliche Genehmigungen ist zu achten!


Jetzt im TV

Vom 13. September bis am 6. November auf Sat.1 Schweiz jeweils neu am Montag um 19:55

mehr erfahren
Das sind die bisherigen Gewinner